Startseite
  Über...
  Epilog...
  FINAL COUNTDOWN
  Aktualisierungen
  Ich liebe....
  Die Leute
  Das Essen
  Die Dinge, die anders sind als bei uns
  Die Schule
  Der Stundenplan
  Sprüche
  Ein Abschiedsbrief
  Fotos
  Geschenke
  Laaaaamaaaaa geht net :(
  [für Jasmin]
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Daniels Blog (ich liebe dich!!!!)
   Jasmins Blog
   Wiersings Blog, mal was anderes
   Meghann über Deutschland (auf französisch)
   Lara, noch eine Deutsche an unserer Schule
   Anne&Karen
   Wackeeeeeen

http://myblog.de/melui-en-france

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Sonntag, 8.10.

Heute ist Pärchentreffen zum Mittagessen angesagt. Zuerst langweile ich mich aber, den ganzen Vormittag lang mache ich eigentlich nichts sinnvolles. Und dann, um 14 Uhr, das gefürchtete Essen, das mit einem Aperitif beginnt. Um den Sofatisch herum sitzen auch schon die drei glücklichen Pärchen: Yves & Bénédicte, Alexis & Amélie, Lucile & Freund. Und Anaïs, mamie väterlicherseits und ich. Mamie scheint ganz begeistert zu sein, mit einer Deutschen reden zu können, und nutzt diese Gelegenheit aus, wodurch ich gezwungen bin, die ganze Zeit freundlich zurückzulächeln, obwohl ich viel lieber alleine auf meinem Bett liegen und heulen würde, aber egal. Nach 20 Minuten Aperitif gehen wir zum Tisch über. Durch die freie Sitzwahl ergibt sich, dass ich neben dem unendlich glücklichen Alexis-Amélie-Pärchen und gegenüber von der unendlich freundlich lächelnden Oma sitze [falls sich jetzt noch jemand fragt, was mamie bedeutet: denk scharf nach]. Das Essen ist eigentlich agnz lecker, vor allem der selbstgebackene Schokokuchen von Anaïs. Aus Frust überfresse ich mich also am Kuchen. Nachdem ich es [um 16 Uhr, also nach vollen 2 Stunden Essen] endlich schaffe, vom Tisch zu fliehen [natürlich nicht, ohne mich vorher noch von Amélie deprimieren zu lassen, die neben Alexis auf dem Sofa sitzt und glücklich lächelnd ihren Kopf auf seine Schulter legt], heule ich mich erstmal per SMS bei Jasmin aus, da Anaïs am PC ist. Danach darf ich zum Glück auch, also wird Halvor auch noch vollgetextet. Gut für Daniel, dass er erst on ist, als ich mich abgeregt habe, ansonsten hätte er eine volle Ladung Pessimismus abbekommen.

11.10.06 14:50
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


wiersing / Website (11.10.06 17:09)
no comment:P aber is doch schön, mal zu sehen, wie wunderbar liebe sein kann

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung